Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

Auswärtssieg mit 4:1 für die Landesligamannschaft in Heimbach

17.04.2012

Einen weiteren Erfolg konnte die Landesligamannschaft des SV Rhodia Freiburg in Heimbach erringen.

SV Heimbach – SV Rhodia Freiburg 1:4 (0:1)


Tore: 0:1 Kratschmer (35.)
1:1 Löffler (FE, 53.)
1:2 Busch (67.)
1:3 Woschnik (70.)
1:4 Merk (85.)


Bes. Vorkommnis: Kodric hält Foulelfmeter von Löffler (91.)


Im erwartet schweren Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten SV Heimbach gelang der Rhodia ein letzlich doch deutlicher Sieg. Nach gutem Beginn mit zwei Großchancen für die Rhodia kamen die Gastgeber besser ins Spiel und erarbeiteten sich ebenfalls Chancen. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Freiburger aber wieder die Kontrolle und gingen noch vor der Pause durch einen Kopfball von Matthias Kratschmer nach einem Saggiomo-Freistoß in Führung. Direkt nach der Pause ließen zuerst Marc Woschnik und Flo Busch eine Riesenchance aus, dann kam Heimbach zurück und machte das Spiel durch einen verwandelten Elfmeter durch Christian Löffler noch einmal spannend. Zwei Tore innerhalb von 3 Minuten (67. und 70. Minute) brachen der Heimelf jedoch das Genick. Zunächst konnte das „Phantom“ Flo Busch eine Woschnik-Flanke durch die Beine des Torhüters vollstrecken. Anschließend störte Tom Zettl den Spielaufbau der Heimbacher und spitzelte den Ball zu Marc Woschnik, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze dem Torwart keine Chance ließ. Nach mehreren weiteren guten Möglichkeiten konnte in der 85. Minute dann auch Björn Merk mal wieder einen Torerfolg feiern, der ein Zuspiel von Rino Saggiomo verwertete. Ein Erfolgserlebnis hatte auch Tim Kodric in der Nachspielzeit: Der Schiedsrichter gab einen zweiten Strafstoß für Heimbach, den er parieren konnte.
Somit konnte die Rhodia einen Platz in der Tabelle gut machen und steht nun hinter dem Freiburger FC auf Rang 2.


Autor: Rhodia


 
 
 

Powered by Weblication CMS