Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

SV Rhodia gegen Freiburger FC

03.10.2011

Freiburger Stadtderby endet 2:2

Bei sommerlichen Temperaturen endete das Freiburger Landesliga-Stadtderby 2:2. Der Rhodia gelang es dabei, einen 0:2 Rückstand kurz vor Schluss zu egalisieren.
Die erste Halbzeit wurde hauptsächlich vom spielerisch starken FFC bestimmt. Nach zwei guten Möglichkeiten gelang es Nino Tumminaro in der 33. Minute, Rhodia-Torhüter Tim Kodric nach einem Steilpass zu umspielen und zum 1:0 einzuschieben. Den Gästen gelang es zu dieser Zeit nicht, ihre aussichtsreichen Konter bis zum Tor zu Ende zu spielen. Die wohl entscheidende Situation im Spiel spielte sich dann in der 40. Minute ab. Nach einem Konter des FFC pfiff Schiedsrichter Enßle einen Strafstoß und schickte Raphael Heitzler nach seinem zweiten Foul mit gelb-rot vom Platz. Da Tim Kodric sowohl Elfmeter als auch Nachschuss parieren konnte, blieb es beim 1:0 und die Rhodia wachte langsam auf. Noch vor der Pause wurde den Gästen ein klarer Elfmeter nach Foul an Florian Busch verweigert.
Die zweite Halbzeit begann die Rhodia trotz Unterzahl etwas besser als die erste. Kampf und Einsatz stimmten nun, nur Chancen ergaben sich wenige. Der FFC griff weiterhin munter an und hatte weitere Chancen zu verzeichnen, darunter einen Pfostenschuss. Wieder einen Steilpass nutzte wiederum Tumminaro nach einem Stellungsfehler zum 2:0 in der 63. Minute. Wer nun auf einen klaren FFC-Sieg setzte, wurde getäuscht, denn die Gäste kämpften sich nochmal heran. Kurz nach dem Gegentor wurde wieder Florian Busch im Sechzehner gefoult, diesmal gab der Schiedsrichter den Elfmeter. Rino Saggiomo verwandelte sicher (65. Minute). Spätestens die gelb-rote Karte für FFC-Spieler Oleg Kokorin war das endgültige Signal für die Rhodia-Spieler, das noch was zu holen ist. Und tatsächlich wurden die Mühen kurz vor Schluss belohnt. Ein Eckball in der 88. Minute konnte nicht geklärt werden und fiel Rino Saggiomo vor die Füße, der aus der Drehung den Ausgleich erzielte.
Unterm Strich bleibt ein etwas glückliches Unentschieden für den SV Rhodia stehen, das aber durch den Kampf und Einsatz in der zweiten Halbzeit verdient wurde. Nächste Woche steht das Heimspiel gegen DFB-Pokal-Teilnehmer FC Teningen an.

Aufstellung: Kodric – Wilhelm, Maksumic (67. Daniels), Kratschmer, Heitzler – Merk, Lengner (62. Parpart), Saggiomo, Rudolph – Busch, Schott (75. Sarialtin)

Tore: 1:0 Tumminaro (33.), 2:0 Tumminaro (63.), 2:1 Saggiomo (65., FE), 2:2 Saggiomo (88.)
Gelb-Rote Karte: Heitzler (40.), Kokorin (83./FFC)

 
 
 

Powered by Weblication CMS