Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

4:0 Erfolg zuhause gegen Schutterwald

18.09.2013

as tat gut: Nach dem Desaster in Linx konnte der SVR heute daheim wieder Punkte gutmachen und gewann eine eher einseitige Partie gegen den SV Schutterwald.

D
Bereits in Minute Zwei gab Schiedsrichter Rommel nach einem Handspiel einen Elfmeter gegen die Gäste, den Erdem Bayram souverän versenkte. Nach diesem turbulenten Start wurde das Spiel unerwarteterweise ziemlich ruhig. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, abgewechselt von einzelnen Torchancen. Immer wieder scheiterte Jan Torres und Pascal Stadelmann an dem Goalkeeper der Gäste. Die Bemühungen des Sv Schutterwald den Anschluss noch zu schaffen hielten sich in Grenzen. Die gut sortierte Abwehrkette der Heimmannschaft ließ kaum eine Torchance zu. Mit einer 1:0 Führung verabschiedete sich der SVR in die Halbzeitpause.
Wach und konzentrierter startete die Rhodia-11 in die 2. Spielhälfte, erkämpfte sich häufiger den Ball und machte Druck. In der 47. Minute scheiterte Stadelmann, kaum eine Minute Florian Metzinger nach einer schönen Flanke von Rino Saggiomo. Fünf Minuten später rettete eine Glanzparade des Schlussmannes Sascha Kodric die Führung. Doch der SVR blieb am Ball und wurde belohnt. Die 61. Minute verwandelte Jan Torres nach einer schönen Flanke von Bayram zum 2:0. Der Sv Schutterwald schien aus seiner Lethargie erwacht und versuchte den Anschluss zu schaffen. Doch wieder scheiterten die Versuche an der Devensive des SVR. Dass bei Schiedsrichter Rommel die Karten locker sitzen demonstrierte er in den vorhergegangen Minuten schon zu genüge. Doch die folgende Situation sorgte für Unmut unter den Rhodiafans. Der bereits verwarnte Mannschaftskapitän Frank Lengler wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, weil er den Ball nach einem Foulspiel den Ball weg geschlagen haben soll. Doch der Sv Schutterwald wusste den Vorteil nicht zu nutzen. Wenig später erhöhte Rino Saggiomo mit einem wunderschön geschossen Freistoß auf 3:0 für das Heimteam. Eine sehenswerte Reaktion der Gäste blieb aus. In der 82. Minute legte Christian Dichtel per Nachschuss noch einmal nach und zementierte damit den 4:0 Endstand des Spieles.
Der SVR setzt seine Siegesserie zuhause unvermindert fort. Eine stark gespielte 2. Halbzeit reichte um den Sv Schutterwald im Regen stehen zu lassen. Die Abwehr scheint sich immer mehr zusammen zu finden. Es war wichtig die drei Punkte von Schutterwald zu sichern, denn ab jetzt erwartet das Team um Trainer Renner eine Reihe schwieriger Gegner.


 
 
<
>
 
 
 

Powered by Weblication CMS