Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

Unentschieden in Unterzahl beim SC Wyhl

03.11.2013

Auswärts ging es am Samstag den 2.11. gegen den SC Wyhl. Dieser spielte bis jetzt eine eher ambivalente Saison. Nach einem schlechten Saisonstart, wechselten sich in den letzten Wochen Niederlagen und Siege ab.

Gegen den SV Rhodia sollte ein Sieg her, denn in der Tabelle bewegte man sich in Nähe der Abstiegsplätze. Die Gäste aus Freiburg brauchten nach der desolaten Niederlage gegen Weil dringend wieder ein Sieg. Die Vorrausetzungen hierfür waren top, endlich konnte man wieder mit dem kompletten Stammkader antreten.
Den Willen zum Sieg bekam gleich zu Beginn der Partie zu spüren. Beide Mannschaften vermittelten den Eindruck der höchsten Konzentration und somit war ein hochemotionales Spiel schon vorprogrammiert. In der 25. Minute schaffte der Allrounder Jan Torres nach einem traumhaft gespielten Doppelpass im gegnerischen Strafraum auf Stadelmann zu Flanken, doch dieser verfehlte den Ball nur um Haaresbreite. Doch schon eine Minute später erarbeitete sich Torres die nächste Chance, doch scheiterte an dem Wyhler Torwart. Nach einem starken Beginn schlichen sich bei Rhodias Defensive wieder die alte Unsicherheit ein. Immer wieder schaffte es der Gastgeber mit schnellen Pässen das Mittelfeld zu überqueren und erspielte sich so einige Torchancen. Doch Sascha Kodric lieferte ein erstklassiges Spiel ab und sorgte dafür, dass Rhodia nicht zu früh in Rückstand geriet. Allerdings schaffte es der Wyhler Stürmer Hajdaraj nach einem dieser schnell gespielten Konter die Heimmannschaft in Führung zu schießen. Die Antwort der Gäste ließ nicht lang auf sich warten: Pascal Stadelmann zog nach einer scharfen Flanke direkt unter die Latte und sorgte für den psychologisch unglaublich wichtigen Ausgleich noch vor der Pause.
Den Beginn der zweiten Hälfte war grundsätzlich eine Hochphase der Rhodianer. Auch dieses Mal zeigte sich die Gäste von ihrer besten Seite. In der 53. Minute versuchte Frank Legner mit einem Fernschuss das Spiel zu drehen. Kurz davor hatte der Mittelfeldspieler Chris Dichtel von Rino Saggiomo in Szene gesetzt eine gute Chance. Doch dann passierte folgendes: Der Verteidiger Alexander Adler foulte einen Stürmer und sah dafür Rot. Diesen Vorteil konnte sich die Heimmannschaft allerdings nicht zu nutzen machen. Der SVR entfaltete nochmal sein ganzes Potential und schaffte es das Unentschieden über die Runden zu bringen.
Für den SV Rhodia war es ein wichtiger Punkt. Zwar wäre auch ein Sieg drinn gewesen, doch mehr als 30 Minuten in Unterzahl zu spielen und sich davon nicht beeindrucken zu lassen ist eine starke Leistung. Besonders gegen einen so motivierten Gegener. Interessant ist, dass die Mannschaft umd Trainer Renner es gerade bei Rückständen oder Platzverweisen schafft ihr Potential voll auszunutzen. Wenn sie es schafft diese Leistung grundsätzlich abzurufen, dann steht der direkten Qualifikation zum Südbadenpokal nichts mehr im Wege.


Tore: 1:0 Hajdaraj (40.), 1:1 Stadelmann (45.).
Rot: Adler (58.).
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Bartschat (Müllheim).

 
 
 

Powered by Weblication CMS