Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

Halbfinale des SBFV-Rothaus-Pokal 2012/2013 erreicht

02.11.2012

Zum erstenmal in ihrer Vereinsgeschichte stehen die Rhodianer im Halbfinale des Rothauspokales.



SV Rhodia Freiburg – SV Oberachern

Nachdem man sich am 4. Spieltag 1-1 trennte standen sich die beiden Verbandsligisten im Viertelfinale des SBFV Pokals erneut gegenüber. Die Gastgeber versuchten von Beginn an das Spiel zu bestimmen, konnten aber aus ihrer leichten optischen Überlegenheit kein Kapital schlagen. Die Gäste Ihrerseits versuchten mit schnellen Bällen in die Spitze zu agieren und hatten in der 20. Minute die erste gute Chance durch Felix Weingart, er scheiterte jedoch, am gutspielenden, Tim Kodric im Tor der Rhodianer. Nach schönem zweifachen Doppelpass verpasste Jakob Stiefel nur knapp das Tor der Ortenauer. In der 39. Minute hatten die Anhänger des SVR schon den Torschrei auf den Lippen, nach einem schnell vorgetragenen Konter stand „Ito“ Serrano plötzlich frei vor dem Tor, sein Schuss landete aber wenige Zentimeter neben dem Pfosten. Trotz leichter Überlegenheit der Gastgeber ging es mit einem 0-0 zur Pause. In der 52. Minute gab es einen Eckball für den SVR, Rino Saggiomo führte aus und der Ball landete zur verdienten Führung im Tor der Gäste. Die Mannen des SVO schienen schockiert zu sein und acht Minuten später erzielte wiederum Rino Saggiomo das von Marc Woschnik vorbereitete 2-0 per Kopf. Der SVR zog sich nun etwas zurück, stand sicher in der Defensive und versuchte zu Kontern. Einer dieser Konter vollendete Alexander Burger in der 72.Minute zum 3-0, erneut hatte Woschnik vorbereitet. In der 76. Minute gab es bei Ortenauern etwas Verwirrung, der Linienrichter hob die Fahne wegen einer Abseitsstellung von Tom Zettl und alle warteten auf den Pfiff von Schiri Doering, der Ball landete jedoch beim von hinten herankommenden Marc Woschnik und dieser hämmerte die Kugel zum 4-0 in die Maschen. In der 79. Minute erzielten die Gäste durch Matthias Armbruster den 4-1 Anschlusstreffer. In den Schlussminuten verletzte sich leider Marc Woschnik, sein Gegenspieler stand ihm so unglücklich auf die Hand das er in der Klinik mit fünf Stichen genäht werden musste. Ihm und allen anderen Verletzten auf diesem Wege Gute Besserung.

Fazit: Rhodia feiert mit einem verdienten Heimsieg den Einzug ins Halbfinale

Tore: 1-0 52.Min. R.Saggiomo,2-0 60.Min. R.Saggiomo,3-0 72.Min. A.Burger,4-0 76.Min. M.Woschnik,4-1 79.Min. M.Armbruster


 
 
<
>
 
 
 

Powered by Weblication CMS