Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

Weiterhin ungeschlagen.

04.09.2012

Beim Heimspiel gegen den SV Oberachern blieben die Rhodianer weiterhin ungeschlagen.

.
SV Rhodia – SV Oberachern 1:1 (0:0)

Am 4. Spieltag gastierte mit dem SV Oberachern der Vizemeister der vergangenen Saison im Rhodia Sportpark. Die erste Möglichkeit des Spiels hatten die Hausherren in der 3.Minute als Mark Woschnik mit links knapp verzog. Die Gäste aus der Ortenau übernahmen danach aber mehr und mehr das geschehen auf dem Platz. Nachdem in der 22. Minute Woschnik verletzt das Feld verlassen musste kamen die Gäste auch zu ihren ersten Großchancen. Bei einer Eckballserie des SVO klärte zuerst Keeper Tim Kodric. Danach kratzten nacheinander Kapitän Frank Lengner und der eingewechselte „Ito“ Serrano die Kugel von der Linie. Obwohl die Gäste noch die eine oder andere Chance hatten ging es mit einem 0-0 in die Pause. Der SVR begann die 2.Hälfte deutlich besser und versuchte nun mehr für die offensive zu tun. In der 62. Minute fiel das 0-1 für den SVO, nach einer langen Flanke von rechts schloss Gästestürmer Volker Springmann eine Kopfballrücklage mit einem schönen Volleyschuss ab. Die Rhodianer zeigten sich trotz des Rückstandes wenig geschockt und versuchten weiter nach vorne zu spielen. Die beste Torchance hatte nach einem schönen Spielzug Frank Lengner, er scheiterte jedoch mit Links am Gäste Kepper. Danach boten sich dem Team aus der Ortenau noch einige sogenannte „100prozentige“ Möglichkeiten , mit denen sie aber sehr fahrlässig umgingen. Es kam wie es eine alte Fussballerweissheit besagt „ Wer vorne die Tore nicht macht wird hinten bestraft“, Schiedsrichter Leisinger hatte die Nachspielzeit von drei Minuten schon angezeigt als Jakop Stiefel einen langen Ball in den „16er“ der Ortenauer schlug , der heraus stürmende Keeper Bleich schien den Ball sicher zu fangen wurde aber vom eigenen Spieler etwas gestört und lies die Kugel genau vor die Füße von Torjäger Rino Saggiomo fallen und dieser schob locker zum 1-1 Endstand ein. In der letzten Aktion des Spiels verletzte sich Kapitän Frank Lengner bei einem Pass wohl schwerer am rechten Knie. Ihm und dem in Halbzeit eins verletzten Mark Woschnik wünschen wir auf diesem Weg Gute Besserung.

Fazit: Glückliches Unentschieden für nie aufgebende Rhodianer.

Tore: 0-1 62. V.Springmann ,1-1 90+2. R. Saggiomo

Am Rande: Beide Teams stehen sich an gleicher Stelle im Viertelfinale des Südbadischen Pokals gegenüber.



 
 
<
>
 
 
 

Powered by Weblication CMS