Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

Rhodianer Zuhause mit 3:2 (2:1) erneut Sieger

09.04.2012

Das Brudertorhüterduell konnte Tim Kodric vom SV Rhodia Freiburg für sich entscheiden. Ein Tolles Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten.

Der SV Rhodia begann stark und hatte in der 7 Spielminute durch Tom Zettel die erste gute Möglichkeit als er eine Kopfball Vorlage direkt nahm, aber an dem glänzend reagierenden Sascha Kodric scheiterte. Die anschließende Ecke brachte das 1:0 für die Rhodia. Rino Saggiomo zirkelte den Eckball auf unseren kleinsten Spieler Florian Busch, dieser nutzte seine Freiheiten mit dem Kopf im zweiten Anlauf. Die11.Spielminute brachte eine weitere Möglichkeit durch Marc Woschnik, der einen schönen Spielzug über links abschloß, aber um wenige Zentimeter scheiterte. In der 13. Spielminute hatten die Rhodianer Glück, dass ein Kopfball der Gäste nur die Latte kitzelte. In der 28. Spielminute zirkelte Rino Saggiomo einen Freistoß an den Pfosten, den Abpraller nutze Florian Busch mit seinem zweiten Treffer zum 2:0. Die 29.Spielminute brachte einen Freistoß aus 20 Meter für Munzingen, der jedoch von Cermjani schwach geschossen wurde.
In der 36. Spielminute machte es Yannik Schweizer mit einem weiteren Freistoß besser und erzielte das 2:1, der Ball flog an Freund und Feind vorbei ins Tor. Beinahe hätte Frank Lengner den alten Abstand wieder hergestellt, als er einen schönen Spielzug über links direkt nahm, aber knapp das Ziel verfehlte. Eine spannende, erste Spielhälfte ging zu Ende und versprach noch mehr. Bis zur 57. tat sich relativ wenig, diese hatte es dann aber in sich, nach einer Ecke kam Frank Lengner vollkommen frei zum Kopfball, scheiterte aber an Sascha Kodric, der sehr gut reagierte. Im Gegenzug fiel dann das 2:2 nach einen schönen Spielzug, über links kam der Ball zu Driton Cermjani, der eiskalt aus 20 Meter überlegt ins lange Eck schoss. In der 65. Minute hätte der gleiche Spieler seine Farben in Front schießen können, als er alleine vor Tim Kodric stand, aber den Ball über das Tor hob. Die Vorentscheidung fiel dann in der 75. Spielminute als Tom Zettel den Ball mit dem Kopf zu Frank Lengner legte, dieser nicht lange fackelte und den Ball gekonnt ins Eck wuchtete. In der 79. Spielminute sah dann Yannik Schweizer nach einer Unsportlichkeit des gut leitenden Schiedsrichter C. Gehring die Gelb-Rote Karte. Die letzten 10 Minuten nutzten die Rhodianer die Feldüberlegenheit und kamen zu weiteren Großchancen durch Matthias Kratschmer, Ito Serrano und Marc Woschnik. Es blieb aber bei dem verdienten Sieg der Rhodianer.


1:0 f: Busch, 2:0 F.Busch, 2:1 Y.Schweizer, 2:2 D.Cermjani, 3:2  F.Lengler

Autor: Rhodia



 
 
<
>
 
 
 

Powered by Weblication CMS