Fussball
Tennis
Wandern
Verein
 

A-Junioren holen 3 Punkte in Opfingen

05.03.2012

A-Junioren-Bezirksliga Freiburg: Sv Rhodia Freiburg gewinnt beim SV Opfingen, nach tollter, kämpferischen Leistung.

Wichtige drei Punkte in Opfingen nach holpriger Vorbereitung
Obwohl die Vorbereitung nicht unter einem guten Stern stand und die Jungs nicht viele Trainingseinheiten zusammen gemacht hatten, reichte es durch ein spätes Tor von Jannik Neef, der auch schon die 1: 0 Führung erzielte, zu einem ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Durch die Krankheit von Torhüter Nicki Edosa und den Ausfall aufgrund Folgen der Verletzung von Daniel Peters, musste die Mannschaft auf der Torwartoposition mit einem Feldspieler besetzt werden. Grosse Kompliment an Guiseppe Wehrle, der seine Sache sehr gut gemacht hat. Die ganze Mannschaft überzeugte durch eine geschlossene Leistung, die mit viel Leidenschaft kämpfte und ab und zu auch das spielerische Potenzial, das in ihr steckt, aufblitzen lies. Ohne Auswechselspieler und das obwohl die B1-Junioren kein Spiel hatte, mussten alle elf Spieler durchspielen. Obwohl der eine oder andere Spieler angeschlagen aufs Feld ging. haben sich alle bis zum Schluss durchgebissen.
In der ersten Halbzeit arbeitete die Deffensive sehr effektiv und lies so gut wie keine Chancen zu und das obwohl der Abwehrverband in dieser Konstellation zum ersten mal zusammenspielte. Je länger das Spiel dauerte desto mehr Aktionen und Torchancen konnten herausgespielt werden. Das Mittelfeld mit Marc Grimme in der Zentrale und mit Martin Fester und Muhammed Toga auf den Aussenbahnen riss das Spiel an sich und setzten die Stürmer Jannik Neef und Hien Bigotte immer wieder in Szene. Am Anfang hatten die Stürmer nicht das Quentchen Glück, um einen Treffer zu makieren. Nach einem klassischen „Steel“ von Jannik gegen den gegnerischen Innenverteidiger des SV Opfingen, konnte dieser den Torwart im eins gegen eins überwinden und zum 1:0 (40. Minute) einschieben. So ging es dann in die Pause.
In der zweiten Halbzeit verstärkten die Hausherren den Druck und drängten auf den ausgleich. Vorallem durch Standarts blieben die Opfinger gefährlich. Aber durch die Kopfballstärke von Fatih Agar wurde keine Grosschance zugelassen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit konnte die Mannschaft die eigenen Angriffe nicht mehr so entwickeln. Dazu kam, dass vielversprechende Angriffe durch häufige Abseitsstellung der Stürmer zunichte gemacht wurden. Von der 60. bis zur 80. Minute konnte Hien mehre lange Bälle erlaufen, schloss aber mehrmals sehr unglücklich ab. Kritisch wurde es dann noch in der 82. Minute als Mikel nach wiederholten Foulspiel den Platz für fünf Minuten verlassen musste. Mit Glück und Geschick überstand die Mannschaft diese Phase. Doch der Druck der Opfinger war in dieser Phase ernorm Hoch. Durch einen Fehler in unserer Abwehr konnte die Heimmannschaft dann ausgleichen. Doch unser Team bewies Moral. Nachdem die Köpfe kurz hängen gelassen wurden, raffte sich die Mannschaft wieder auf und schloss den schönsten Angriff des Spiels zum verdienten Ausgleichstreffer ab. Marc spielte einen langen Ball nach rechts auf den Flügel zu Hien, dieser ging nicht im Abseits stehend, mit dem Ball am Fuss Richtung Außenlinie und legte den Ball präzise Richtung Elfmeterpunkt nach innen, so dass Jannik nur noch einschieben musste.
Kurz danach pfiff der gute Schiedsrichter ab und der Jubel der Mannschaft, die sich völlig verausgabt hatte, war gross.
Nun gilt es, diese Leistung auch in den kommenden Spielen abzurufen und die nötigen Kräfte durch intensives Training zu erarbeiten.
Aufstellung: Guiseppe Wehrle, Butrint Morina, Fatih Agar, Naim Safwan, Mikel, David Azimi, Muhammed Toga, Marc Grimme, Martin Fester, Jannik Neef, Hien Bigotte


Tore: 1:0 Jannik Neef (40. Minute); 2:0 Jannik Neef (87. Minute)

 
 
 

Powered by Weblication CMS